Burnout und stressinduzierte Symptomatiken, Energieverlust


Wenn alles zuviel wird, die Kollegen nerven und das Gefühl da ist nicht mehr zur Ruhe kommen zu können, dann helfen Übungen zur Achtsamkeit. Achtsamkeit meint eine entspannte Aufmerksamkeit für unsere Gedanken, Gefühle und auch für unseren Körper. Was sich leicht anhört, ist jedoch nicht so ganz einfach und will geübt werden. Besonders zu Anfang hilft es sehr, wenn man einen Gegenstand zur Hilfe nimmt, wie beispielsweise ein Perlenband, denn der Zustand der Achtsamkeit ist weder pure Entspannung, noch besondere Konzentration.

Achtsamkeit ist das ruhige und gelassene Wahrnehmen von allem was in unserem Bewusstsein auftaucht

und dazu zählen auch belastende Gedanken und Gefühle.

Achtsamkeitstraining und seine positiven Wirkungen sind mittlerweile gut untersucht, in der Bibliothek finden Sie eine Auswahl an wissenschaftlichen Studien dazu.

Wie bekomme ich meine Energie zurück?

In einem ersten Schritt ist es wichtig sich klar zu machen, dass Ihr Energielevel mit Ihrem emotionalen Zustand in Zusammenhang steht. Sicherlich kennen Sie die Redewendung: "Er/Sie sprüht vor Energie" und in diesem Zustand geht alles leicht und wir fühlen uns extrem wohl. Am deutlichsten wird dies natürlich, wenn wir uns frisch verliebt haben, aber dies muss nicht zwingend in einen anderen Partner sein. Wir können uns auch in ein neues Projekt oder ein Hobby verlieben... Mit dieser Liebesenergie stecken wir sogar unser Umfeld an, denn Gefühle übertragen sich auf andere Menschen. 

Auf der anderen Seite verlieren wir Energie, wenn wir uns traurig, gestresst oder frustriert fühlen, dann geht alles schwer und wir haben kaum Reserven für die Erledigung alltäglicher Dinge. Kommen wir in eine Gruppe oder ein Team von derart belasteten Menschen, dann überträgt sich das auch auf uns und spätestens hier ist es notwendig aktiv mit Übungen einzugreifen. 

Negative Emotionen können toxisch sein und uns krank machen, wenn sie sich ausbreiten und dieser Zustand chronisch wird. 

 

Strahlen Sie mit Liebe

Versuchen Sie einmal einen Gegenstand mit Liebe anzustrahlen. Das kann ein Kugelschreiber, eine Kaffeetasse, oder Ihr Auto sein. Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit dafür, denn vielleicht klappt das nicht auf Anhieb?

Wenn Sie allerdings "den Dreh" heraus haben, dann ist es ratsam immer wieder über den Tag verteilt Liebesenergie zu tanken. Jedes Mal, wenn wir "Liebe" fühlen schüttet unser Gehirn Botenstoffe aus, die in jede Zelle unseres Körpers transportiert werden. Bis sich dieser positive Cocktail  wieder abgebaut hat, fühlen wir uns leichter, wacher und frischer. Tanken Sie jedes Mal eine Portion gratis Energie, wenn Sie im Supermarkt an der Kasse stehen, an einer roten Ampel, oder im Fahrstuhl! Es geht ganz leicht.

 

Zu Anfang hilft Ihnen eine Erinnerung, denn wir Menschen vergessen es einfach im Alltag. Es ist eine ungewohnte Übung, noch nicht habitualisiert, wie es in der Fachsprache heißt. 

Aus diesem Grund haben wir unsere Silencer-Ketten für das Handgelenk entwickelt. Dies ist nämlich eine Körperstelle, die  im Normalfall nicht durch Kleidung bedeckt ist und auf die unser Blick sehr oft am Tag fällt. Nehmen Sie sich einfach vor jedes Mal, wenn Ihr Blick auf die Perlen fällt mit Liebe zu strahlen und beobachten Sie, was passiert. Sie werden erstaunt sein!

Beobachten Sie auch, wie oft Sie vergessen Energie mithilfe der Liebe zu tanken, dann wird Ihnen vermutlich klar, was Ihnen gefehlt hat. 

Silencer - Love is Energy

Love is Energy